Zuchtstätte

 

Wir haben zwar noch einen Zwinger im Garten, aber den sehen unsere Hunde nur äußerst  selten von innen. Denn für sie ist darin kein Platz, da er als Abstellplatz für Gartenmöbel und Fahrräder dient. Also sind sie mit uns zusammen im Haus. Dort werden sie geboren, dort wachsen sie auf, und dort leben sie.

Im Welpenzimmer sind Mutterhündin und Welpen nach der Geburt gut aufgehoben, während dieser Zeit ist der Raum für die anderen Hunde tabu.

Mit ca. 5 Wochen wird es den Welpen dort meist zu langweilig, sie fangen dann an, das Haus nach und nach zu erkunden.

Wenn es witterungsbedingt möglich ist, geht es jetzt auch schon nach draußen.

Beim Erkunden des Hauses lernen sie sich an alles zu gewöhnen, ob es der Staubsauger ist, Fernseher, Radio oder eventuell auch mal die Spülmaschine, in die man reinklettern kann.

Verschiedene Spielmöglichkeiten stehen ihnen ebenfalls zur Verfügung, ob Wackelteller, Bällchenbad oder Tunnel in verschiedenen Größen in allem kann man prima herumtoben.

Im Sommer steht ein Planschbecken zum abkühlen bereit, denn unsere Riesen lieben das Wasser. Sehr viel Wert legen wir darauf, das unsere Welpen sehr früh mit Kindern in Kontakt kommen, egal ob Zwerg- oder Riesenschnauzer.

Bei den Riesen sind wir bei der vierten Generation angekommen, und Uroma Kenya machte es bis kurz vor ihrem Tod mit fast 11 immer noch Spaß zu fährten.

 
Zucht (1).jpg Zucht (10).jpg Zucht (11).jpg
Zucht (12).jpg Zucht (13).jpg Zucht (14).jpg
Zucht (15).jpg Zucht (16).jpg Zucht (17).jpg
Zucht (18).jpg Zucht (19).jpg Zucht (2).jpg
Zucht (20).jpg Zucht (22).jpg Zucht (21).jpg
Zucht (23).jpg Zucht (24).jpg Zucht (26).jpg
Zucht (25).jpg Zucht (27).jpg Zucht (28).jpg
Zucht (29).jpg Zucht (3).jpg Zucht (30).jpg
Zucht (31).jpg Zucht (32).jpg Zucht (33).jpg
Zucht (34).jpg Zucht (4).jpg Zucht (5).jpg Zucht (9).jpg  
Zucht (6).jpg Zucht (7).jpg Zucht (8).jpg  
Zucht.jpg 4Generationen1.jpg 4Generationen2.jpg